Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt




Es ist Frühling, die Sonne scheint

Bunte Blumen blühen in Anlagen, Parks und erfreuen uns
28.03.2019 von Gottlob Blümle

Liebe Freunde von Balkonkasten und Blumentopf, sind Sie auch so beschwingt und heiter wie ich? Es ist Frühling, die Sonne scheint, bunte Blumen blühen in Anlagen, Parks und auf Grünflächen. Meinen Kollegen, den städtischen Gärtnern, gehört ein großes Lob für ihre Arbeit. 

Heute geht es um gleich zwei Themen, die Bepflanzung von Balkonkästen und die Pflege von Balkon- und Terrassenmöbeln. 
Nützen Sie den Tag, bringen Sie Farbe auf Ihren Balkon, Ihre Terrasse und holen Sie die Balkonkästen aus Keller und Garage, damit es endlich losgehen kann. 
Gärtnereien, Garten- und Pflanzencenter haben eine reiche und bunte Auswahl an blühenden Blumen, viele Möglichkeiten, um Balkonkästen, Schalen und Tröge farbenfroh zu gestalten.
Also, ich denke mal, wie man einen Blumenkasten bepflanzt, muss ich Ihnen nicht sagen, dass wissen Sie alle. Bei Trögen muss man schon etwas mehr wissen. 
Tröge und Schalen schön zu bepflanzen bringt Farbe auf den Balkon und die Terrasse. Der Vorteil von diesen Pflanzgefäßen ist, sie sind eigentlich das ganze Jahr über attraktiv bis in den Winter. 

Jeder von Ihnen, der etwas gärtnerisch aktiv ist, hat auch alte und unansehnliche Blumentöpfe, die Sie jetzt zu Scherben machen dürfen. Diese Tonscherben legen Sie als Dränageschicht in einen Blumenkübel oder eine Schale, mindestens 5 cm hoch. Damit verhindern Sie Staunässe und dass die Wurzeln faulen. 

Die Kübelpflanzenerde kommt auf die Dränageschicht, so hoch, bis zu den Wurzelballen der Pflanzen. Die Pflanzen nehmen Sie vorsichtig aus den Töpfen, lockern mit den Fingern etwas die im Topf zusammengepressten Wurzeln und setzen diese dann in die Erde der Schalen, Tröge oder Kübel, angeordnet und verteilt, wie es Ihnen gefällt. Anschließend die Erde zwischen den Pflanzen verteilen und gut angießen. Ein Tipp zum Schluss: Es müssen nicht immer handelsübliche Pflanzbehältnisse sein, man kann auch ein altes Waschbecken, eine Badewanne oder Auto- und Baggerreifen bepflanzen und damit für einen tollen Blickfang sorgen. 

Wer in Haus und Garten arbeitet, will sich natürlich auch einmal ausruhen und dafür den Balkon oder die Terrasse nutzen. Hier einige Tipps, wie Sie die schmutzigen, matten und unansehnlichen Gartenmöbel wieder auffrischen können.

Unabhängig vom Material machen Sonne, zu viel Hitze, Regen und Frost allen Gartenmöbeln zu schaffen. Wasser und extreme Temperaturen beeinträchtigen jedes Material, lassen es ermüden und unansehnlich werden.

Den losen Schmutz entfernen Sie mit einem gewöhnlichen Handfeger und verwenden anschließend Seifenlauge, um Beläge und Schmutzfilme zu beseitigen. 

Auf Gartenmöbeln aus Kunststoff breitet sich der Grauschleier besonders schnell aus und färbt die Oberflächen ein. Auch bei hartnäckiger Verschmutzung auf keinen Fall Scheuermittel verwenden, da diese kleine Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen, in denen sich der Schmutz zukünftig noch besser festsetzen kann. Allzweck- oder Essigreiniger sind geeignet. Wer bei der Reinigung sichergehen will, alles richtig zu machen, liest die Gebrauchsanweisung des Herstellers oder fragt dort nach, wo er die Garten- und Balkonmöbel gekauft hat. 

Herzlichst Ihr Gärtnermeister Blümle


share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.

Kommentare

Dieses könnte Sie auch interessieren


Alle Beiträge zum Thema gärtnermeister blümle

Alle Beiträge zum Thema Ausgabe 2019-07