Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt




Herr, schmeiß Hirn ra ...

28.03.2019
copyright Lokalblättle

Also, wenn Sie mich fragen, was mir wieder aufgefallen ist nein, fragen Sie mich besser nicht . . .

Sensibilität eines Caterpiller Bulldozers   

Für die Gäste nur das Beste – koste es was es wolle

Entschuldigung Hubertus Heil, aber als Arbeits- und Sozialminister (SPD) haben Sie die Sensibilität eines überdimensionalen Radladers, der weiß auch nicht, was er gerade alles unter sich für die Ewigkeit zerdrückt.

Eine Taschengelderhöhung für Asylanten, die höher ausfällt als jeder Tarifabschluss für arbeitende Menschen dieses Staates ist doch mehr als gedankenlos und unangemessen von einem Bundesminister für Arbeit und Soziales. Alleinstehende Erwachsene sollen zukünftig 150,- € Taschengeld monatlich bekommen.
Kinder unter sechs Jahren erhalten bereits 84,- € für ihre persönlichen Bedürfnisse ab der Geburt. Jugendliche bis 13 Jahre bekommen 97,- €  und Teenager bis 17 Jahre erhalten 79,- € als monatliche Zahlung für ihre persönlichen Wünsche zur freien Verfügung. Die Taschengelderhöhung für Asylanten, berücksichtigt man, dass sie alle Leistungen für ihr tägliches Leben kostenlos und ohne jegliche Verpflichtung zu einer Gegenleistung erhalten, einschließlich modernster Markenklamotten und einen Handyvertrag ist für alle arbeitenden Bürger dieses Staates ein Faustschlag mitten ins Gesicht.  

Welches Kind in Deutschland, die Frage muss erlaubt sein, erhält bereits mit seiner Geburt monatlich ein Taschengeld von 84,- € von seinen Eltern? Und hier bin ich mir sicher, ohne großartig recherchieren zu müssen, mit Sicherheit kein Kind. Mein letztes Taschengeld liegt schon einige Jahre zurück, aber ich kann mich noch an sonntägliche Zahlungen von 20 und 50 Pfennig in der Woche erinnern und die gab es nur, wenn ich ohne jeglichen Tadel durch die Woche gekommen bin, was nicht immer einfach war. Ja, ich weiß auch, dass zwischenzeitlich einige Jahre vergangen sind und die Brezel nicht mehr 12 Pfennige, sondern 80 Cent kostet, aber trotzdem: Was zu viel ist ist zuviel.

Wer sein ganzes Leben Abgaben und Steuern bezahlt hat und jetzt in ein Alten- und Pflegeheim wechselt muss sich bis auf die nackte Haut finanziell ausziehen, darf nur bis 2.600,- Euro für eine Standard-Bestattung behalten. Alle Alters-, Betriebs-, Erwerbs- und Witwenrenten müssen bis zur Höhe der Kostendeckung für Unterkunft, Verpflegung und Pflege an den Heimträger abtreten werden. Das monatliche Taschengeld für wirklich nur die geringsten und absolut nötigsten persönlichen Dinge beträgt bei Heimbewohnern gerade einmal 114,48 € monatlich vom Sozialamt. Wenn die Gäste besser gestellt sind als die, die für die Gäste sorgen, die nicht geringe Zeche in einer zweistelligen Euro Milliardenhöhe jährlich zahlen müssen, dann stimmt doch etwas nicht in diesem unserem Staat. 

Kein Wunder, wenn alle Asylanten nach Deutschland wollen, weil sie hier Geld- und Sachwertleistungen bekommen, von denen Asylanten in anderen Ländern von Europa nur träumen. Warum kann man keine Standard-Leistungen für Asylanten in allen europäischen Ländern vereinbaren und Wunsch-Ländern eine klare Absage erteilen? Europa ist eine teuere und handlungsunfähige Gemeinschaft, die sich immer mehr Länder nicht mehr leisten können.   

Die Reihenfolge stimmt nicht mehr

Notwendige Leistungen für Meschen dieses Staates, welche ihr ganzes Leben Abgaben und Steuern bezahlt und das Bruttosozialprodukt gesteigert haben, sind nicht gegenfinanzierbar. 

Hier oder da aber mal schnell hundert Millionen Euro als Hilfe für was auch immer sind scheinbar kein Problem. Weiß eigentlich jemand, was mit den angeblichen Hilfszahlungen passsiert, wo diese ankommen, wem wird mit diesem Geld geholfen, was wird von unserem  Geld zu welchen Preisen gekauft, welche Leistungen werden dafür erbracht, was haben diese gekostet oder interessiert dies nicht, wenn die Überweisung als Alibi-Zahlung in mehrstelliger Euro Millionenhöhe das Ministerium erst einmal verlassen hat. Also ich habe noch nie gehört, wofür dieses Gled verwendet wurde und ich habe nicht geringe Zweifel, dass dieses Geld auch dort ankommt, wo es ankommen soll.    

Leut steht auf, wo sind die Bacheloranten, Masteranten, wo sind die Hochintelligenten, die Promovierten der zukünftigen Generationen, die sich auf Kosten aller weitergebildet haben? Jetzt haben sie die Chance, sich einzubringen, etwas zu ändern, etwas zurückzugeben zu könnten. Wir werden verarscht von unseren eigenen Volksvertretern, die unsere erarbeiteten Abgaben und Steuern unüberlegt für andere, nicht für uns ausgeben. Höchste Zeit für einen Genrerationenwechsel in der Politik, damit diese Selbstgefälligkeit, dieses Profiliergehabe je nach Parteienfarbe einmal aufhört. Die politischen Parteinen haben die Menschen aus dem Blickt verloren, Volksvertreter denken nur an die eigene politische Karriere, bewerben sich als Spitzenkandidaten für das Europaparlament nach Brüssel oder hochbezahlte Vorstandsposten in der freien
Wirtschaft. Benutzen das politische Amt nur als Sprungbrett in hochdotierte Spitzenpositionen. Beispiele ausreichend vorhanden und bekannt.   

Jetzt vor der Europawahl und den drei Landtagswahlen in den neuen Bundesländern wird wieder einmal in jedes nur erreichbare Mikrofon gequatscht worfür die Partei steht, um möglichst viele Wähler um sich zu vereinigen, damit sie mit der Parteienfinanzierung des Bundes – jede Stimme ist bares Geld wert – ihren aufgeblasenen Parteienapparat finanzieren können. 

Zuerst kommen mir und dann kommt lange nichts und dabei macht keine Partei eine Ausnahme. CDU = christlich demokratisch, in der täglichen politischen Arbeits ist davon nicht zu merken. SPD = sozial demokratisch, unüberlegt Geld zu verteilen, ist nicht sozial, sondern äußerst unsozial und dumm. Grüne = ohne umsetzbare grüne Themen, FDP = frei und demokratisch, viele gute Ideen, ohne wirklich was zu bewegen. Linke = viel Geschei um nichts und Streit in den eigenen Reihen, können nichts verändern. AfD = Keine Alternative für Deutschland, innere Zerstrittenheit und keine umsetzbaren Ideen.    

Man kann über den US-Präsienten Donald Tramp denken und sagen, was man will, er macht mit Sicherheit nicht alles richtig, ja sogar vieles falsch, aber er denkt an die Menschen seines eigenen Landes, die alles möglich machen und dann erst an den Rest der Welt.  Die Reihenfolge muss einfach stimmen und die stimmt in Deutschland schon lange nicht mehr.   

Herzlichst Ihr und Euer Bruddler


share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.


Dieses könnte Sie auch interessieren


Alle Beiträge zum Thema d´r bruddler

Alle Beiträge zum Thema Ausgabe 2019-04