Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt




Ladepunkte fehlen

Nur 200 Ladestationen in Stuttgart
30.06.2019 von Fred Kannengießer
copyright Lokalblättle

Gerade einmal 200 Ladestationen mit 400 Ladepunkten stehen in ganz Stuttgart für Fahrer in allen 23 Stadtteilen für E-Autos zur Verfügung, um Strom für ihre Weiterfahrt aufzutanken. Nur 18 Ladepunkte pro Stadtteil: kein Grund, um ein E-Auto zu kaufen. Bundesweit stehen nur 17.400 Strom-Ladestationen zur Verfügung.

Die flächendeckende Einrichtung von Strom-Ladestationen ist wesentlich dafür verantwortlich, dass es zu keinen Wartezeiten beim Laden von E-Autos kommt. Die Genehmigung von Ladestationen auf privaten Grundstücken und in Garagen muss schnellstens von den Komunen an die Antragsteller erteilt werden, wenn der Absatz von E-Fahrzeugen für den privaten Bedarf vorangetrieben und die Umweltbelastung vermindert werden sollen. Die E-Mobilität ist eine sehr teure Alibi- und Brückenlösung für einen sehr begrentzen lokalen und regionalen Markt. Hybrid- und wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen gehört die Zukunft, bei dieser Antriebsart hat Deuitschland einen Fehlstart hingelegt, der nur schwer wieder aufgeholt werden kann. Es ist nicht verständlich, dass für Umweltprobleme, die ein globales, über alle Grenzen von Deutschland und Europa hinweg vorhandenes Problem darstellen, keine grenzüberschreitenden Lösungen erarbeitet, gesucht und umgesetzt werden.

Hier zeigt sich, wie die Europäische Gemeinschaft funktioniert, wenn es darauf ankommt, gemeinsame Probleme auch gemeinsam anzugehen. Jedes Land glaubt, seine eigenen Ideen umsetzen zu müssen, die in den Nachbarländern nicht kompatiebel sind, weshalb E-Fahrzeuge nur für eine sehr begrenzte Fahrstrecke im eigenen Land geeignet sind.


share & mehr


Magazin-Druckerei

Machen Sie aus dem gewählten Dokument eine PDF.
So haben Sie die Möglichkeit, die interessantesten Beiträge zu speichern oder auf Ihrem Drucker auszudrucken.

Unterstützen Sie uns durch Spenden!

Möchtest Sie diese Seite finanziell unterstützen, damit wir Sie zukünftig noch schneller informieren können.


Dieses könnte Sie auch interessieren